BoDo

Im Projekt „Berufsorientierung am Donnerstag“, kurz BoDo, wird anstatt eines mehrwöchigen Praktikums in Klasse 9 die Arbeit in unterschiedlichen Bereichen angeboten.

Jeden Donnerstag haben die Schülerinnen und Schüler keinen Schulunterricht, sondern arbeiten in verschiedenen Bereichen innerhalb der Schule oder in Kooperations- Betrieben.

Jeder BoDo- Durchgang geht über 6 Wochen, sodass jeder Schüler am Ende des Schuljahres 6 verschiedene selbst gewählte Bereiche kennengelernt hat. Die Schülerinnen und Schüler erhalten zu ihrem Halbjahres- und Ganzjahreszeugnis ein Zertifikat, welches Ihnen die Teilnahme am BoDo- Projekt bestätigt und die einzelnen Bereiche mit entsprechender Note auflistet.

Hier finden Sie Arbeitsergebnisse aus den verschiedenen BoDo- Bereichen

Die folgenden Texte, in denen sich die BoDo- Bereiche vorstellen, wurden von den Schüler/innen des BoDo- Durchganges 2016/2017 selbst verfasst:

Mediendesign

BoDo Medien

Erstellen einer eigenen Website

Im Bereich Mediendesign lernen die Schülerinnen und Schüler wie sie mit der Programmiersprache html umgehen, welche rechtlichen Bestimmungen man beim Veröffentlichen im Internet beachten muss und wie man schließlich eine eigene Website erstellt. Außerdem kümmern sich die Schülerinnen und Schüler um die Pflege der Schul- Website.

Metalltechnik

BoDo Metalltechnik

Ein Schüler bearbeitet ein Eisenstück

Im Bereich Metalltechnik lernen die Schülerinnen und Schüler, wie sie mit bestimmten handwerklichen Geräten des Metallbaus umzugehen haben.
Man stellt eigene Werkstücke her, unter anderem ein „Mensch ärgere dich nicht“ Spiel und einen dazu passenden Würfel.

Elektrotechnik

20160901_115246

Ein Schüler, der das Löten erlernt.

Im Bereich Elektrotechnik lernen die Schülerinnen und Schüler den Umgang mit Elektrizität und dessen Verwendung.
Zum Beispiel werden Ampelschaltungen hergestellt.

Schneiderei

Schneiderei

In der Schneiderei

In dem Bereich Schneiderei wird einem Folgendes geboten: Man hat eine Menge Spaß am Nähen, alle selbst hergestellten Sachen darf man kostenfrei behalten und man lernt mit Stoffen und vor allem mit der Nähmaschine umzugehen.

Außerdem arbeiten die  Schüler/innen unter Anderem mit Stoffen wie Polyester, Wolle und Baumwolle. Hergestellt werden zum Beispiel Kissen, Portemonnaies oder Taschen.

Dekoration

BoDo Dekoration

Eine hergestellte Mosaik Vase

In dem Bodo Kurs Dekoration arbeitet man hauptsächlich mit Ton, aber auch das Gestalten von Ton- Vasen, das Arbeiten mit Mosaik und Bemalen und Dekorieren von Vasen gehört dazu.

Farb- und Raumgestaltung

BoDo Farb- und Raumgestaltung

Arbeiten hinter Glas

Das Hauptziel bei der Farb- und Raumgestaltung ist es ein Team zu bilden und Einblicke in die Raumgestaltung und Farbtechnik zu bekommen.  In den 6 Wochen werden unter anderem folgende Themen durchgenommen: Bearbeiten von Glas (Sandstrahlen, Schneiden und Beschichten), Spachteltechnik, schulweite Projekte (z.B. Flure, Gartenhäuser usw.) sowie weitere Techniken.

Holztechnik

20160811_110532

Ein Schüler, der an einem Garderobenbrett arbeitet.

Der BoDo Kurs Holztechnik, beschäftigt sich mir dem Umgang von Holz und Werkzeugen. Die Schüler/innen lernen Mobiliar herzustellen, z.B. ein Garderobenbrett. Eswerden Handwerkzeuge wie eine Fuchsschwanzsäge oder einen Doppelhobel benutzt.

Gastronomie

BoDo Gastronomie

Hier werden leckere Muffins gebacken

Die Schülerinnen und Schüler des Gastronomie-Kurses konzentrieren sich auf die Zubereitung von Gerichten und Gästebewirtung. Natürlich wird der Tag nicht mit Kochen oder Backen begonnen, die Schüler beginnen den Tag mit theoretischer Arbeit. Es werden gastronomische Berufe vorgestellt, richtiges und schnelles Arbeitsverhalten besprochen und anschließend werden Zutaten eingekauft. Die Zutaten werden nun geschält, zerschnitten und eingekocht. Wenn die Bo-Do Kursler dann ein Gericht fertiggestellt haben, werden Tische gedeckt und Gäste werden von Schülern oder Lehrern simuliert. Ein erfolgreiches Essen hängt von Hygiene, schnellen Arbeitsabläufen und guter Teamarbeit ab.